Bauwerke

  • 360° Rundgang durch die Ludwigskirche
  • geführter Rundgang durch die Ludwigskirche

Ludwigskirche

Geöffnet Dienstag bis Sonntag von 11:00 bis 17:00 

Die Ludwigskirche in Saarbrücken ist eine evangelische Kirche im Barockstil. Sie wurde 1762-1775 vom Baumeister Friedrich Joachim Stengel im Auftrag der Fürsten Wilhelm Heinrich und Ludwig von Nassau-Saarbrücken erbaut. Neben dem Hamburger Michel und der Dresdner Frauenkirche gehört sie zu den wichtigsten evangelischen barocken Kirchengebäuden Deutschlands.

Die Gemeinde feiert jeden Sonntag 10 Uhr hier Gottesdienst.

Führungen für Gruppen sind nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Kosten: 50€/Gruppe (max. 30 Personen) – Dauer: ca. 45 min

Die Besichtigung für Einzelpersonen und Schulklassen ist kostenlos.

  • jeden Samstag 12:30 Uhr

öffentliche Führung durch die Ludwigskirche

Eintritt frei

Dauer: ca. 15-20 Minuten

 

Notkirche am 40er Grab

Die sog. „Notkirche“ wurde der Gemeinde 1946 von der amerikanischen ev.-luth. Kirche geschenkt, weil alle anderen Kirchen der Gemeinde zerstört und unbenutzbar waren. Es handelt sich um eine Schweizer Armeebaracke, die im Laufe der Jahre und Jahrzehnte in eine vollwertige Kirche mit Kanzel, Altar und Orgel ausgebaut wurde. Das warme Innere in Holztönen und die z.T. originale Gestaltung ergeben ein besonderes Flair. 

Die Gemeinde feiert normalerweise jeden 1. und 3. Sonntag im Monat um 11 Uhr hier Gottesdienst. 

Östlich des Eingangs der Kirche befindet sich das Grab dreier Soldaten des Hohenzollerschen Füsilier-Regiments Nr. 40 aus dem Deutsch-Französischen Krieg, woraus der Name der Kirche entstand.  

Gemeindehaus Hirtenwies

Das kleine Gemeindehaus Hirtenwies 42/44 auf der Folsterhöhe wird aktiv vom Frauenkreis genutzt, und die Kirchengemeinde möchte es für weitere Gruppen öffnen.

 

Am Ludwigsplatz 11

Das Gebäude Ludwigsplatz 11 ist seit seiner Erbauung im Besitz der Ev. Kirchengemeinde und diente lange Zeit als erstes Pfarrhaus der Gemeinde. Es gehört zum Ensemble des Ludwigsplatzes.

Hier finden sich heute das Gemeindeamt, das Büro von Pfarrer Dr. Bergholz und ein Sitzungs- und Gemeinderaum. 

Ida-Obenauer-Haus Am Hagen

Ida Obenauer (1875-1957) war jahrzehntelang in der Kirchengemeinde Alt-Saarbrücken und darüberhinaus aktiv. 1921 wurde sie als erste Frau ins Presbyterium der Gemeinde gewählt, 1925 als eine der ersten Frauen in die Kreissynode und 1930 als erste Frau in den Kreissynodalvorstand. 1926 gründete sie den Saarverband der Frauenhilfe, 1934 wurde sie Mitglied der Bekennenden Kirche.

Ev. Kirchengemeinde Alt-Saarbrücken

Am Ludwigsplatz 11

66117 Saarbrücken

Telefon: 0681 / 52524

Telefax: 0681 / 51203

Öffnungszeiten des Gemeindebüros

Montag, Mittwoch, Freitag    9 bis 12 Uhr

Dienstag, Donnerstag  14 bis 16 Uhrr

 

Copyright © 2018

Menü schließen